Kapselfibrose nach Brustvergrößerung

Kapselfibrose Düsseldorf

Für die körpereigene Abwehr stellt jedes Brustimplantat nach einer Brustvergrößerung einen Fremdkörper dar. Im Rahmen einer sog. Fremdkörperreaktion versucht die körpereigene Abwehr die Brustimplantate abzukapseln.
Diese Abkapselung, die sog. Kapselfibrose ist nichts anderes als eine Narbenbildung um den Fremdkörper.

Wodurch entsteht die Kapselfibrose?

Die Entstehung der Kapselfibrose hängt von vielen Faktoren ab. Einer der wichtigsten Faktoren ist die Oberflächenart (polyurethanbeschichtet, silikonbeschichtet) und die Oberflächenbeschaffenheit (glatte, texturierte) der Brustimplantate. Ein zusätzlicher aber wichtiger Faktor ist die Art der Brustvergrößerung (subglandulär, subpectoral, submuskulär) sowie  mögliche postoperative Komplikationen wie z.B. Infektionen oder Hämatom (Bluterguß).
Heutzutage weiß man, dass die texturierten Silikonprothesen weniger Kapselfibrose verursachen als die glatten. Die gleichen Prothesen unter den Muskeln implantiert können bis zu 50% weniger Kapselfibrosekontraktur verursachen als auf dem Muskeln.

Die Ausprägunggrade der Kapselfibrose.

Bei jeder Art der Brustvergrößerung entscheidet die Ausprägung der Kapselfibrose über das Langzeitergebnis. Sie entscheidet außerdem über eine mögliche operative Revision. Man unterteilt die Ausprägung der Kapselfibrose nach Baker in vier Grade:

Baker I: Ist weder sichtbar noch tastbar, keine Schmerzen

Baker II: minimale Kapselfibrose, keine Schmerzen. Diskrete Verhärtung der Implantate eventuell tastbar, lediglich im Ultraschall nachweisbar.

Baker III: mittelstarke Kapselfibrose, welche tastbar aber nicht sichtbar ist. Deutliche Verhärtung  der Implantate. Es kann zu Schmerzen bei Bewegung oder Belastung kommen.

Baker IV: starke Kapselfibrose die tastbar und sichtbar ist. Stark ausgeprägze Verhärtung der Implantate welche meistens sogar mit Ruheschmerzen verbunden sind.

Die Stadien III und IV stellen heutzutage eine Operationsindikation zum Implantatwechsel dar.

Vorbeugung der Kapselfibrose.

Unter Berücksichtigung sämtlicher oben genannten Tatsachen, sowie der allgemein bekannten verstärkten Narbenbildung (potentielle Rezidiv-Kapselfibrose) nach jedem operativen Eingriff, versucht man als Operateur von Anfang an ein vernünftiges und vor allem langfristig haltbares Konzept in seinem Operationsplan für jede Patientin individuell zu erstellen.

In den Augen des erfahrenen und auf Brustchirurgie spezialisierten Plastischen Chirurgen in Düsseldorf Georgios Hristopoulos, stellt die komplett submuskuläre Brustvergrößerung die modernste und vollkommenste Brustvergrößerungstechnik dar. Diese Technik berücksichtigt alle wichtigen Faktoren um das allgemeine Kapselfibroserisiko zu minimieren. Sie erzeugen natürliche und lang anhaltende ästhetische Ergebnisse.

Ihre unverbindliche Erstberatung!

Wenn Sie noch Fragen haben zu dem Thema Kapselfibrose, Implantatwechsel oder über die besondere Brustvergrößerungstechnik mit innerem BH, dann rufen Sie uns einfach an, vereinbaren Sie Ihren Wunschtermin und überzeugen Sie sich selbst!


Häufige Fragen zum Implantatwechsel / Kapselfibrosebehandlung

Führt der Implantatwechsel zu neuen Narben?
Wenn keine zusätzliche Hautstraffung (Bruststraffung) erforderlich ist, kann der Wechsel der Brustimplantate in der Regel über die bestehende Narbe erfolgen.
Mit welchen Begleiterscheinungen muss ich nach einem Implantatwechsel rechnen?
In den ersten Tagen nach der Operation kann es zu Einschränkungen bei der Armbeweglichkeit kommen.Spannungen, Blutergüsse und leichte Schmerzen sind möglich, die medikamentös aber sehr gut therapierbar sind.
Wie hoch ist das Risiko einer erneuten Kapselfibrosekontraktur nach dem Implantatwechsel?
Generell ist das Risiko einer erneuten Kapselfibrosebildng nach jedem operativen Eingriff, aufgrund der meistens etwas stärker ausgeprägten Narbenbildung danach etwas höher, mann kann es aber auch operativ reduzieren indem man die Brustimplantate z.B. komplett unter der Brustwandmuskulatur platziert.

Empfehlungsberichte / Erfahrungen Implantatwechsel / Kapselfibrose Brust

Über jameda.de von einem jameda User veröffentlicht

22 Juni 2014
Dr. Hristopoulos der Arzt der sein Handwerk versteht auf höchstem Niveau.
Lesen Sie mehr
Bin vor 8 Wochen in die Beethovenklinik operiert worden . Mein Problem die vor 11 Jahren eingesetzten Inplantate haben sich um 180 Grad verdreht und mir unangenehme Schmerzen bereitet. Nun sollte alles für mich 100 % sein und nach einigen Gesprächen mit verschiedenen Ärzten kam ich zu Dr.Hristopoulos , für mich war klar mein Arzt des Vertrauens habe ich nun gefunden . Der Dr. konnte mir nicht vor der OP versprechen das die neue Brustinplantate komplett hinter die Brustmuskel gesetzt werden können , er versprach aber alles dafür zuversuchen .Toll es hat geklappt , nach 4 Stunden OP mit Straffung Brustwarzenkorrektur und einem für mich super Ergebniss , bin ich Dr. Hritopoulos und seinem ganzem Team sehr dankbar und froh sie getroffen zu haben ! Die Beethovenklinik kann ich mit besten Gewissen weiter Empfehlen .".

Über jameda.de von einem jameda User veröffentlicht

29 November 2013
z.B. Kompetenter und netter Arzt - sehr zu empfehlen -tolles Team- wie im Hotel. Ich kann den Dr Hristopoulos nur weiter empfehlen.
Lesen Sie mehr
Ich habe vor einem Jahr mir woaders die Bruste machen lassen es war so schreklich die Immplantate waren auf dem Muskel es sah grausam aus. Jetzt habe ich sie unter dem Muskel habe eine sehr schöne straffe Brust und die Narben sind super schön und dünn geworden . Bin dem Dr sehr dankbar hätte nie gedacht das mann es nochmal so hin bekommen kann .Nochmal 1000 dank.Die ganze klink vom Narkosse Arzt bis hin zu den Schwestern und dem empfang alles spitze immer wieder.

Weitere Artikel...

Written by Georgios Hristopoulos